Fernsehturm Oriental Pearl Tower, Shanghai

Shanghai

Oriental Pearl Fernsehturm

Shanghai


Mit seiner futuristischen Optik sticht der Oriental Pearl Tower selbst unter den Gebäuden des geschäftigen Pudong District in Shanghai mit ihren individuellen Silhouetten hervor. Und wie könnte man besser ein Stück in Richtung Zukunft reisen als mit den zahlreichen zukunftsweisenden Otis®-Aufzügen?

Der Turm besteht aus 11 verschieden großen Stahlkugeln, die durch drei Säulen miteinander verbunden sind. Am Sockel wird der Turm von drei diagonalen Säulen getragen. Nachts beleuchtet eine 3-D-Lichtshow den Turm und lässt ihn aus der berühmten Skyline des Stadtteils hervortreten.

Der Turm zieht schätzungsweise 2,8 Millionen Besucher pro Jahr an, mit Attraktionen wie einem Drehrestaurant, einem Einkaufszentrum, einem Hotel und sogar einer Achterbahn.

Die Namen der Kugeln suggerieren interplanetarisches Reisen, passend zu seiner futuristischen Architektur: Die höchste Aussichtsplattform ist das Space Module, die niedrigste Space City. Das Hotel, das sich in den fünf kleineren Kugeln befindet, ist das Space Hotel.

Space City, die niedrigste Aussichtsebene mit 90 Metern, erreichen die Besucher mit einem kreisförmigen Otis-Aufzug, der mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Metern pro Sekunde fährt, was den Besuchern Zeit gibt, die Aussicht zu genießen.

Zum Zeitpunkt der Eröffnung des Turms verfügte dieser über den ersten Double-Deck-Aufzug Chinas, eine von Otis entwickelte Technologie zur Erhöhung der Fahrgastkapazität eines Gebäudes, die weniger Aufzugsschächte benötigt und so wertvollen Platz spart.

Seitdem sind vier Otis-Aufzüge hinzugekommen. Im Rahmen eines Modernisierungsprojekts rüsten wir zwei Single-Deck-Aufzüge auf Double-Deck-Aufzüge um, um die Fahrgastkapazität um fast ein Drittel zu erhöhen.

Otis Icon Metres
468

Metres

Otis Icon Metres
11

Stahlkugeln

Otis Icon Metres
32

Prozent

Perlen groß und klein

Wu Liangyong, Chinas einflussreichster Architekt und Stadtplaner, sagte, der Entwurf des Turms erinnere an die Zeile in einem Gedicht aus der Zeit der Tang-Dynastie, in der es um den Klang von "großen und kleinen Perlen", die auf eine Jadeplatte fallen, gehe.

Der Chefarchitekt des Turms, Jiang Huancheng, sagte jedoch, er kenne das Gedicht "Pipa Song" nicht und beschrieb seinen Entwurf in prosaischeren Worten: "Drei Beine, eine Kugel und ein Schirm".

Shanghais Geschichte

Ein Teil der Sammlung des Shanghai History Museum ist im Ausstellungsraum am Fuße des Turms untergebracht. Die Sammlung dokumentiert die Geschichte der Stadt von der Eröffnung als Welthafen im Jahre 1843 bis zum kommunistischen Sieg 1949.

Das Museum hat derzeit kein festes Zuhause und andere Teile der Sammlung können in anderen Museen in Shanghai besichtigt werden.

Kurzinfos zum Pearl Tower

Der 1994 fertiggestellte Oriental Pearl Tower war bis 2007 das höchste Bauwerk Chinas und wurde dann vom Shanghai World Financial Center (492 Meter), einem weiteren Otis-Projekt im Pudong District, überflügelt.

Der Turm fungiert als Radio- und Fernsehturm und überträgt Signale für rund 30 Fernseh- und Radiosender in Shanghai.

Otis®-Aufzüge

Gen2®-Aufzüge

Oriental Pearl Tower Line Drawing

Fertiggestellt

1994

Chinas höchstes Gebäude

1994-2007

Architekten

Shanghai Modern Architectural Design Co. Ltd. Jiang Architekten & Ingenieure

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen zur Verfügung und bearbeiten Ihre Anfrage rasch und unkompliziert.

Kontakt