Christus-Statue, Rio de Janeiro

Christus-Statue

Rio de Janeiro

Die weithin sichtbare Christus-Statue steht auf dem Berg Corcovado und blickt auf die Stadt Rio de Janeiro und das blaue Wasser der Guanabara-Bucht. Fast 800.000 Menschen pro Jahr nehmen den Weg den Berg hinauf auf sich, um die Statue aus der Nähe betrachten zu können.

Um das Denkmal zu erreichen, mussten die Besucher einst eine Reihe von steilen Treppen hinaufsteigen, nachdem sie mit dem Zug den Berg hinaufgefahren waren. Heute können sie einfach mit Otis®-Aufzügen vom Zugdepot bis zum Besucherbereich fahren und dann den Rest des Weges mit Otis-Rolltreppen zurücklegen.

Die Roberto-Marinho-Stiftung suchte im Rahmen eines großen Projekts zur Bewahrung der Statue und ihrer Umgebung Anfang der 2000er Jahre nach Möglichkeiten, den Zugang zum Gipfel zu verbessern und gleichzeitig strenge Umweltziele zu erreichen.

Die Stiftung, ein Mitglied des U.N. Sustainable Development Solutions Network, befasste sich mit fast zwei Dutzend Vorschlägen, bevor sie Otis auswählte. Wir haben drei energieeffiziente Gen2®-Aufzüge und vier moderne Außenfahrtreppen installiert.

Mit seinen PU-Gurten und dem ReGen®-Antrieb, verbraucht der Gen2-Aufzug 75 Prozent weniger Energie als ein herkömmlicher Aufzug mit Gebtriebe und ohne regenerativen Antrieb. Und der ruhige Betrieb des Gen2-Systems stört die Ruhe auf dem Berggipfel nicht.

Unsere Fahrtreppen für den Außenbereich sind für extreme Witterungsbedingungen ausgelegt. Und um Strom zu sparen und den Verschleiß zu reduzieren, unterbrechen Sensoren den Betrieb, wenn die Fahrtreppen nicht in Gebrauch sind.

Die Aufzugsschächte sind zwischen den Bäumen des Parks verborgen und die Fahrtreppen folgen den Konturen des Berges.

christ-the-redeemer-visitors-per-year-icon
770.000

Besucher pro Jahr

christ-the-redeemer-visitors-per-year-icon
9

Jahre Bauzeit

christ-the-redeemer-visitors-per-year-icon
9.000

Fahrgäste pro Stunde

Schaffung des Denkmals

Die Statue wurde vom französischen Bildhauer Paul Landowski entworfen und vom brasilianischen Ingenieur Heitor da Silva Costa in Zusammenarbeit mit dem französischen Ingenieur Albert Caquot gebaut. Der rumänische Bildhauer Gheorghe Leonida erlangte Weltruhm durch die Gestaltung des Antlitzes Christi.

Denkmalpflege

Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Denkmal durch die Witterung beschädigt, unter anderem durch einen Blitzschlag im Jahr 2008, der einige Schäden an Fingern, Kopf und Augenbrauen verursachte. 2010 schlug erneut ein Blitz ein und löste einen Finger an der rechten Hand.
Im Jahr 2010 wurde mit der massiven Restaurierung begonnen. Die Arbeiten umfassten die Reinigung, den Austausch von Mörtel und Speckstein an der Außenseite. Außerdem wurde das Eisen in der Innenstruktur erneuert und das Denkmal wasserfest abgedichtet.

Kurzinfos zur Christus-Statue

Die 1931 eingeweihte Christus-Statue gilt als die größte Art-Deco-Statue der Welt. Sie ist 38 Meter hoch, einschließlich des 8 Meter hohen Sockels. Die Statue besteht aus Stahlbeton, der mit Speckstein bedeckt ist, welcher aufgrund seiner beständigen Eigenschaften und seiner einfachen Handhabung verwendet wurde. Sein Name in Portugiesisch, der Landessprache Brasiliens, ist Cristo Redentor.

Gen2®-Aufzüge

Otis®- Fahrtreppen

christ-the-redeemer-line-drawing

Gewicht in Tonnen

635

Höhe (einschließlich des 8-Meter-Sockels)

38 m

Stil

Art Déco

Meter über dem Meeresspiegel

710

Allgemeine Anfragen

Sie haben weitere Fragen zu Otis-Produkten und -Dienstleistungen? Kontaktieren Sie uns, wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.